STICHWAHL

SIE – DIE GLATTBACHER BÜRGER –

SIND JETZT IN DER VERANTWORTUNG!

VERMEIDEN SIE DURCH IHRE WAHL EINE ERGÄNZUNGSABGABE

DIE AUSSICHTEN MIT HERRN SCHUMACHER ALS BÜRGERMEISTER:
Ergänzungsabgaben für Glattbacher Bürger!

 

Sie haben es in der Hand: Bürgermeister Schumacher? – ein „Phoenix aus der Asche“ –
28 Jahre wohnhaft in Glattbach,
ohne jedes bisheriges Engagement FÜR Glattbach.

Herr Schumacher – ein Meister der Manipulation, schürt Ihre Ängste, verpackt unter dem Titel „Aufklärung“:
    1.    Aussage Herr Schumacher: die Glattbacher Bürger werden eine
    Ergänzungsabgabe von 10.000 Euro tragen müssen

    2.    Aussage Herr Schumacher: die Glattbacher Bürger werden eine
    Ergänzungsabgabe von 7.500 Euro tragen müssen


    3.    Aussage Herr Schumacher: Verzicht auf Ergänzungsabgabe

AKTUELLE Aussage auf der Homepage Herr Schumacher:
Unter seiner Führung wird es eine Ergänzungsabgabe geben – sollte ein Zusammenschluss
mit Aschaffenburg scheitern.

Die tatsächlichen Belange der Glattbacher Bürger –
die finanziellen Mittel und Möglichkeiten des Einzelnen – sind für Herrn Schumacher nicht von Interesse.

Ist es nicht in der Verantwortung eines Bürgermeisters, gerade eine Belastung wie die Ergänzungsabgabe zu vermeiden? Auch wenn Gespräche scheitern sollten?

 


Das haben wir, die Bürger Glattbachs e.V. aus dem Wahlergebnis verstanden:

    1. die Glattbacher Bürger haben ein starkes Interesse an einer selbstverwalteten Gemeinde

    2. nahezu die Hälfte der Bürger (44%) sind FÜR Gespräche (Vor- und Nachteile Eingemeindung)
        mit Aschaffenburg

Wir, die Bürger Glattbachs e.V. gehen davon aus, dass gerade der Wunsch der Gesprächs-Aufnahme mit Aschaffenburg dazu führte, dass sich Herr Schumacher im Bewerberfeld absetzen konnte.

Mit
unserer Motivation „Bürgerbeteiligung und Berücksichtigung starker Interessen der Bürgerschaft“ folgen wir den Sorgen der Bürger.


In Gesprächen mit CSU/Parteilos wurde klar: CSU/Parteilos teilt unsere Einschätzung und stellt mit Herrn Kurt Baier einen Bürgermeister zur Wahl, dem die Bürgerschaft und die Belange des Einzelnen, verbunden mit sozialem Engagement und Rücksichtnahme aller, eine Herzenssache ist.

Um eine sofortige Umsetzung aller dringend anstehender Projekte der Gemeinde nach der Wahl zu gewährleisten – und parallel Gespräche mit der Stadt Aschaffenburg aufzunehmenempfehlen wir Ihnen, bei der Stichwahl für das Bürgermeisteramt den Kandidaten CSU/Parteilos Herrn Kurt Baier zu wählen!

Unsere Überzeugung:

 

Die von Herrn Schumacher angestrebte Vorgehensweise führt trotz aller anderslautenden Lippenbekenntnissen zu einer unumkehrbaren Eingemeindung.

Bis dahin wird in Glattbach wenig bis gar nichts passieren.

Und danach – unserer festen Überzeugung nach – wenig mehr.

 

Bei allen differenzierten Gewichtungen der Themen im vergangenen Wahlkampf glauben wir fest an die Eigenständigkeit unserer Gemeinde.
 

Untermauert und belegt ist dies mit unserem Finanzplan/unseren Zahlen: Nach wie vor unverändert! einsehbar auf unserer Homepage.

Deshalb empfehlen wir Ihnen, bei der Stichwahl für das Bürgermeisteramt den Kandidaten Herrn Kurt Baier zu wählen!

 

Werden Sie Teil der Zukunft Glattbachs

& melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an

E-Mail

Sie haben "etwas auf dem Herzen"? Sie haben Fagen? Sie möchten uns etwas erzählen? Oder sagen Sie einfach Hallo...

ADRESSE

Weitzkaut 7

63864 Glattbach

TELEFON

06021 - 48399

E-MAIL